Sportsocken – passende Socken für jeden Sport

Sportsocken sind nicht gleich Sportsocken – je nach Sportart muss das Sockenpaar unterschiedliche Anforderungen erfüllen und optimal auf das Bewegungsmuster der entsprechenden Sportart angepasst sein. Deshalb wirft dieser Artikel einen Blick auf die richtigen Socken für einige der populärsten Sportarten, um euch die Entscheidung bei der Sockenwahl zu vereinfachen.

Halbhohe Sportsocke

Was sind Sportsocken und welche Vorteile bieten sie gegenüber herkömmlichen Socken?

Sportsocken zeichnen sich durch unterschiedliche Aspekte aus, wodurch sie sich von herkömmlichen Alltagssocken abheben. In der Regel sind Sportsocken dafür gebaut, eine optimale Verbindung zwischen Fuß und Schuh zu ermöglichen. Kräfte und Energien sollen bestmöglich übertragen werden. Auf der anderen Seite sollten Störfaktoren wie das Rutschen im Schuh oder der überhöhte Schweißbildung weitestgehend minimiert werden.

Socken für Sportler sind meist etwas länger als herkömmliche Socken und reichen in einigen Fällen bis hin zur Wade – Sportstrümpfe können sogar über die Wade hinaus bis zum Knie reichen.

Der größte Unterschied zwischen Sportsocken und normalen Socken liegt allerdings in der Verarbeitung und dem Material, aus dem die Socken bestehen. Die besten Sportsocken bestehen aus einem Mischgewebe aus Baumwolle, Elasthan und Polyester.

In vielen Fällen haben Sportsocken eine Verstärkung im Fersen- und Schienbeinbereich, wodurch sie für stärkere Stabilisierung und einen besseren Halt sorgen. Und das nicht nur im Zuge der Sportbewegung, sondern schon beim Anziehen. Eine sportlich-funktionelle Socke muss vor allem passen und ideal sitzen. Deshalb ist es schon beim Anlegen der Socke wichtig, dass die Funktionszonen der Socke genau an den anatomisch-relevanten Stellen ausgerichtet werden. Eine Sportsocke mit einer gut ausgeprägten Fersen- und Zehenpartie erleichtert diesen Vorgang. Im Vergleich fällt es bei einer gewöhnlichen Alltagssocke schwerer, diese in einem Zug beim ersten Versuch korrekt in Position zu bringen. 

Besonders hochwertige Sportsocken verfügen zudem über sogenannte anatomische Mesh-Zonen am Fußrücken für eine bessere Luftzirkulation sowie Flexzonen für eine optimale Bewegungsfreiheit bei gleichzeitiger Spannkraft, die notwendig ist, um die Socke auch bei stärkeren Bewegungskräften vor dem Verrutschen zu schützen.

Sportsocke Funktionszonen

Wie finde ich die richtigen Socken für meinen Sport?

Auf der Suche nach den richtigen Sportsocken für den persönlichen Bedarf muss man einige Faktoren in Betracht ziehen. Einerseits spielen das Bewegungsmuster sowie die Intensität der jeweiligen Sportart eine wichtige Rolle. Andererseits müssen individuelle Bedürfnisse und Vorlieben berücksichtigt werden, damit die Socken ein angenehmes Tragegefühl erzeugen. Gleichzeitig spielen die Umfeldfaktoren einer Sportart eine große Rolle – Indoor, Outdoor, welche Temperaturen, welche Windverhältnisse oder regnet es sogar?

In der Folge werfen wir einen Blick auf die Anforderungen an Sportsocken in den Sportarten Fußball, Tennis, Basketball, Volleyball und Laufen.

Fußballsocken – die besten Socken für Fußballer

Wie der Name schon verspricht, sind die Füße das wichtigste Werkzeug des Fußballspielers. Genau aus diesem Grund sind die Socken ein wichtiger Bestandteil des Fußballeroutfits.

Fußballer führen im Laufe eines Spiels vielerlei verschiedene Bewegungen aus – besonders beim Laufen oder Springen müssen die Socken des Fußballers in der Lage sein, vor Abrieb oder Reibungen zu schützen.

Sportsocken für Fußballer zeichnen sich durch die Unterteilung in mehrere Zonen aus. Gute Fußballsocken verfügen über eine Dämpfung im Zehenbereich, die dem Vorderfuß einen gewissen Schutz bietet. 

Weiterhin ist ein guter Halt im Schuh für Fußballspieler sehr wichtig, um bestmögliche Leistungen abzurufen. Einige Socken verfügen deshalb über Anti-Rutsch-Funktionen, wodurch die Kraft ohne Hindernis auf den Platz übertragen werden kann. Je nach Belieben kann auch die Dicke der Socke eine Rolle spielen. Eine zu dünne Fußballsocke stellt nicht die optimale Verbindung zum Fußballschuh her – damit können taktile Komponenten auf der Strecke bleiben, die wiederum aber wichtig für ein gutes Ballgefühl sind.

Tennissocken – was macht gute Tennissocken aus?

Weiße Tennissocken sind nicht nur ein echter Trendsetter, sondern haben auch eine wichtige Bedeutung für Tennisspieler. Im Laufe eines Matches sind die Füße von Tennisspielern hohen Belastungen und schnellen Bewegungswechseln ausgesetzt, diesen Herausforderungen müssen gute Tennissocken gewachsen sein.

Tennissocken verfügen über ein hochwertiges Polster, welches die Füße vor dem Anstoßen am Schuh schützt und zudem für einen perfekten Halt innerhalb der Schuhe sorgt. Die optimalen Tennissocken sollten exakt am Fuß anliegen und sich angenehm weich anfühlen, um Blasenbildungen am Fuß zu vermeiden.

Das Material von Tennissocken sollte atmungsaktiv sein, damit für eine ordentliche Belüftung der Füße gesorgt ist. Auch die Länge der Tennissocken ist ein wichtiger Aspekt – jeder Spieler und jede Spielerin muss die passende Länge für sich persönlich finden – längere Socken bieten meist einen besseren Schutz für die Knöchel, während kürzere Socken besser durchlüftet werden.

Basketballsocken – darauf sollten Basketballer bei der Sockenwahl achten

Basketballsocken müssen den vielen schnellen Bewegungen und Richtungswechseln des Basketballspiels gewachsen sein. Basketballer sollten deshalb bei der Sockenwahl darauf achten, dass die Socken für einen festen Halt im Schuh sorgen, um Verletzungen durch Umknicken zu vermeiden.

Gute Basketballsocken verfügen deshalb über zusätzliche Polsterungen im Knöchelbereich und atmungsaktive Komfortzonen im Bereich der Fußsohle und des Fußrückens.

Volleyballsocken – die richtigen Socken für Volleyballer

Sportsocken für das Volleyball spielen müssen ebenfalls allen Belastungen gewachsen sein. Gute Volleyballsocken sorgen für eine gewisse Rutschfestigkeit und Stützkraft im Schuh.

Beim Volleyball kommt es zu ständigen Lauf-, Stopp- und Drehbewegungen, weshalb ein fester Halt der Füße im Schuh essenziell ist. Weiterhin zeichnen sich Profi-Volleyballsocken durch einen verstärkten Zehen- und Fersenbereich sowie einer Polsterung im Mittelfußbereich aus.

Laufsocken – schneller Laufen mit den richtigen Sportsocken

Läuferinnen und Läufer sind sich einig – mit den richtigen Laufsocken läuft es sich einfach besser. Laufsocken vermeiden in der Regel die Reibung und Blasenbildung und sorgen für eine angenehmes Tragegefühl am Fuß. Gute Laufsocken haben ein sogenanntes anatomisches Fußbett, was sich ideal an die Anatomie des Fußes anpasst und dadurch idealen Komfort bietet.

Gute Laufsocken sind auch Funktionssocken – kreiert für den sportlichen Einsatz. Dabei sind sie strapazierfähig, schweißdurchlässig und bequem.

Außerdem haben Laufsocken spezielle Polsterungen im Fersen-, Sohlen- und Zehenbereich und halten sich für eine lange Zeit.

Premium Kompressionssocken Deutschland

Fazit: Jeder Fuß findet seine passende Socke – Sportsocken bewusst wählen

Sportsocken bieten Sportlern aus den verschiedensten Bereichen Komfort und Standfestigkeit, von der sie mit herkömmlichen Socken nur Träumen könnten. Je nach Sportart gibt es allerdings unterschiedliche Anforderungen, die bei der Auswahl der richtigen Socken berücksichtigt werden müssen. Mit etwas Geduld und der Beachtung der Tipps in diesem Artikel findet jedoch jeder Fuß seine passende Socke.